Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ULV an der Universität Wien

ULV - Verband des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals der Universität Wien

Betriebsratswahlen
des wissenschaftlichen Personals der Universität Wien
Montag 14. Mai und Dienstag 15. Mai 2018

Wahllokale

  • Hauptgebäude: 14.5.18, 9-19 Uhr, 15.5.18, 9-16 Uhr im Betriebsrat
  • Campus: 14.5.18, 9-16 Uhr, 15.5.18, 9-16 Uhr, Postgraduate Center, Campus Lounge
  • W29: 14.5.18, 12-18 Uhr, 15.5.18, 9-16 Uhr, Lounge EG
  • OMP1: 14.5.18, 14-17 Uhr, 15.5.18, 9-13 Uhr, Aula
  • UZA1: 14.5.18, 9-12 Uhr, Übungsraum 6
  • Franz-Klein-Gasse: 14.5.18, 9-12 Uhr, 2. Stock, Seminarraum 2
  • Rennweg 14: 14.5.18, 12 – 16 Uhr Seminarraum EG
  • Bohrgasse: 14.5.18, 12– 16 Uhr, Seminarraum, 4. Stock
  • USZ1: 15.5.18, 9-12 Uhr, Kommunikationsraum, 2. Stock

Die Charta des ULV

Der ULV an der Universität Wien

  • ist als Verein registriert, wird ausschließlich durch die Mitgliedsbeiträge der Mitglieder finanziert und ist finanziell und politisch unabhängig.
  • hat ein gewähltes Präsidium und ist im ULV-Dachverband stimmberechtigt und wirkt an zentraler Stelle in diesem mit.
  • hat als Publikationsorgan das ULVnetinfo, das mehrmals im Jahr erscheint.
  • hat eine Mailingliste über die regelmäßig Themen mit Universitätsbezug gepostet werden.

Der ULV an der Universität Wien

  • bestimmt seine mittelfristigen Aufgaben und Ziele in regelmäßigen Versammlungen der ordentlichen Mitglieder.
  • entscheidet über die Umsetzung der Ziele in regelmäßigen Sitzungen des Präsidiums.
  • vertritt seine Ziele durch institutionelle Kontakte zu den anderen Organisationen im Rahmen des Kontaktkomitees sowie durch personelle Einbindung in GÖD, ZA, Betriebsrat und Senat.
  • bemüht sich um professionelle, objektive, umsichtige und umfassende Informationen seiner Mitglieder.

Der ULV an der Universität Wien

  • wurde 1969 gegründet und ist Teil des 1957 gegründeten ULV-Dachverbandes. Dieser versteht sich als Vertretung der Interessen und Anliegen aller WissenschafterInnen und KünstlerInnen.
  • bemüht sich durch Koordination und Bündelung unterschiedlicher Gruppeninteressen einen Interessensausgleich sowie eine gemeinsame Meinungsbildung herbeizuführen.
  • stellt Solidarität und Kooperation gegen Hierarchie und Zeitgeist.

Apropos Zeitgeist: Der ULV an der Universität Wien auf Facebook und auf Twitter.


Seiten-Werkzeuge